Grahl Aus eins mach zwei

GRAHL nutzt Orgatec 2004 für zwei Messestandorte – viele Produktneuheiten und Vorträge sorgen für frischen „Messewind“!

Steyerberg/Voigtei, Juni 2004. Vom 19. bis 22. Oktober auf der Orgatec 2004 gibt der niedersächsische Büromöbelhersteller Vollgas:

Auf der größten Fachmesse für Planung, Einrichtung und Management von Businesswelten in Köln wird GRAHL mit zwei Messestandorten vertreten sein. Die Formel lautet: 150 Quadratmeter auf der Orgatec plus 650 Quadratmeter Showroom im Colonius Carré. Für den Transport zwischen den Standorten steht ein Shuttle-Service zur Verfügung.

Im Colonius Carré bietet sich Orgatec-Besuchern die Chance, hochwertige Fachvorträge, „Raum-in-Raum-Konzepte“ und spannende Unterhaltung in ungewöhnlichem Ambiente zu erleben. Das Engagement bei der diesjährigen Orgatec, erwartet werden rund 64.000 Besucher, liegt auf der Hand: Der neue Claim der Messeveranstalter „Living at Work“ passt bestens zur ganzheitlichen GRAHL-Philosophie „working well“.
Das neue Unternehmensmotto „working well“ wird auf der Messe gelebt: Die Standbesucher erwarten ungewöhnliche Lösungsvorschläge mit Feng Shui rund um den modernen, effizienten „Büro-Lebensraum“. Neben dem neuen Tischsystem taviro und dem Stapelstuhl finas dürfen Orgatec-Besucher auf weitere Produkthighlights gespannt sein. Stichworte sind „Lounge seating“ und „flexible conferencing“.

Starr und unbeweglich war gestern: Unter dem Stichwort „flexible conferencing“ bringt GRAHL Stühle und Tische mit maximaler Funktionalität auf den Markt. Ob Konferenz, Seminar oder Workshop: Das Mobiliar der flight-Serie passt sich an und kann je nach Bedarf schnell auf- und abgebaut werden. Die neuen GRAHL-Produkte vereinen Beweglichkeit mit einfachster Handhabung in einem. Schnell können Stuhlreihen mit den Falttischen zu kompletten Arbeitsplätzen umfunktioniert werden. Die Stühle – alle mit einer flexiblen Rückenlehne ausgestattet, sind in vier Varianten erhältlich. Schweres heben und stapeln entfällt: Einfach ineinander gestaffelt, lassen sich bis zu sechs Stühle auf einem Meter verstauen. Gleichen Komfort bieten die Falttische, die mit abgeklappter Arbeitsfläche für geringes Stauvolumen sorgen. Das Duo aus der neuen Produktline „flexible conferencing“ bietet unbegrenzte Einsatzmöglichkeiten.

Mit den Lounge-Möbeln tsunami und karma tritt GRAHL eine Welle los – erstmals können Händler und Kunden das „Lounge seating“-Konzept während der Orgatec bestaunen. Der Allzweckstuhl aura ergänzt das Feuerwerk an Neuheiten. Mit seinem weitreichenden Einsatzgebiet und überragendem Design komplementiert aura den Auftritt von GRAHL.

Warum zwei Standorte: GRAHL nutzt die Bühne Orgatec, um einen neuen Star vorzustellen. Es handelt sich um ein bundesweit einmaliges Showroom-Konzept (Office Solution Partner = OSP). Mit Partnern aus den Bereichen Medien-, Akustik- und Klimatechnik, sowie mobile „Raum-in-Raum-Konzepte“ komplementiert GRAHL seine zukunftsorientierte Büroraum- und Konferenzphilosophie extrem lösungsorientiert. Wer sich per Shuttle-Bus ins Colonius Carré entführen lässt, kann sich selbst von diesen zukunftsweisenden Konzepten überzeugen.
Weitere OSP-Showrooms sind in Hamburg und München. Messe mal anders: In entspannter Atmosphäre, bei einem kleinen Imbiss, runden Fachvorträge den Messetag ab. Zukunftsweisende Themen wie „Ergonomische Bürogestaltung als Zukunftsaufgabe“ oder „Modernes Konferenzen“ werden behandelt. Eine Themenübersicht wird ab August unter www.grahl.de zur Verfügung stehen. Ausgewählten Gästen bietet GRAHL zum Auftakt der Orgatec einen echten Leckerbissen: Der Komiker Ingo Oschmann präsentiert am 18. Oktober sein aus Funk und Fernsehen bekanntes Repertoire im Showroom des Colonius Carré.
Orgatec 2004 nächste Tischprogramm Leuwico GO

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen