Furniere und Echtheit

Sind die Kinder aus dem Haus, bleibt mehr Zeit für ein gutes Buch, ein Glas Rotwein und entspannte Abende zu zweit. Das ist die richtige Lebensphase, um auch bei der Inneneinrichtung neue Akzente zu setzen. Außerdem gewinnen sie mit den Jahren noch an Ausstrahlung. Für die Furnierproduktion haben erfahrene Fachleute die hochwertigsten Stämme ausgewählt. Jede Holzart hat ihren eigenen Charakter:

zeitlos und schlicht ist z.B. helle Birke, während die attraktive Maserung von Nussbaum Möbelstücken eine besondere Ausstrahlung verleiht. Doch so manche Möbeloberfläche, die auf den ersten Blick wie Furnier aussieht, entpuppt sich bei näherem Hinsehen als Holzimitat. Ein neues bundesweites Furnierzeichen der Initiative Furnier + Natur e.V. hilft, solche Missverständnisse zu vermeiden. Die Kennzeichnung „Furnier – Echt Holz“ hat eine klare Aussage: Bei dem betreffenden Möbelstück oder Objekt wurde garantiert Furnier verwendet. Auf dem neuen Furnierzeichen ist eine Holzmaserung abgebildet, welche die Assoziation eines Fingerabdrucks weckt: Denn der ist genauso unverwechselbar wie jedes Furnier.

Furniere und Echtheit
Holzmöbel nächste Möbeldesign und Handwerkskunst

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen